Artikel

Bluetooth 5.0

Bluetooth 5.0 | Neotone Online Shop

Bluetooth 5.0 ist da – und hat mächtig viel drauf. Die Bluetooth Special Interest Group (SIG) verkündete, dass der neue Datenübertraungsstandard ab sofort verfügbar sei. Erst am 16. Juni stellte die SIG die neuen Features in London vor. Dort besprachen sie nicht nur die kommenden Funktionen, sondern auch eine Reihe neuer Geräte.

Der neue Standard bedeutet nicht, dass Sie deswegen sämtliche Bluetooth-Lautsprecher, Navis oder gar Smartphones entsorgen müssen. Wenn Bluetooth 5.0 Ende des Jahres oder Anfang nächsten Jahres eingeführt wird, dürften Smartphones, Tablets und andere Geräte mit Bluetooth 5 nach wie vor mit Geräten kompatibel sein, die mit dem älteren Standard ausgestattet sind.

Was bringt Bluetooth 5.0

Schnelleres Pairing: Kopfhörer und Smart Devices sollen sich nun viel schneller verbinden. Erhöhung der Reichweite: Durch die Vervierfachung auf bis zu 200 Meter können Kopfhörer und Abspielgeräte noch weiter entfernt voneinander sein.

Gesteigerter Datendurchsatz: Dieser wird um Faktor 8 gesteigert, somit können Bluetooth-Kopfhörer weitaus mehr Funktionen wie Herzfrequenzanalyse, Schrittzählung oder Noise Cancelling übernehmen.

Höhere Datenübertragungsraten: Die Geschwindigkeit wird mit 50 Mbit/s im Vergleich zu Bluetooth 4.2 verdoppelt. Dieser Punkt ist sicherlich der kritischste Faktor und für eine stabile Audioverbindung mit echter „verlustfreier“ unkomprimierter Qualität unerlässlich. Allerdings reden wir hier von (theoretischen) 6,25 Megabyte pro Sekunde. Da kann fast jede Kabelverbindung, egal ob analog oder digital, um einiges mehr. Hinzukommt, dass das Bluetooth-Protokoll nach wie vor auf das verlustbehaftete A2DP-Format setzt: Um eben möglichst effizient arbeiten zu können, muss die begrenzte Übertragungsbandbreite mit komprimierten Dateigrößen gefüttert werden.

Bluetooth 5.0 foto 2 | Neotone Online Shop

Handy mit dem Autoradio verbinden

Du hast ein älteres Auto oder kein modernes Entertainment-System an Bord? Dein Autoradio jedoch ist halbwegs modern? Auch dann kannst du dein Handy meist trotzdem einfach per Bluetooth mit dem Autoradio verbinden. Aktiviere einfach die Bluetooth-Funktion am Smartphone. Das Radio sucht dann automatisch nach verfügbaren Bluetooth-Geräten.

Wähle dein iPhone oder Android-Gerät aus und starte deine Musik-App oder den Streaming-Dienst deiner Wahl – schon hörst du deine Lieblingsmusik oder spielst Hörbücher über die Fahrzeugboxen ab.

Kein Bluetooth an Bord?

Dein Autoradio hat kein Bluetooth, aber einen AUX-Eingang? Dann hilft ein Bluetooth-Adapter. Steck ihn einfach in den AUX-Port und schon ist dein Autoradio Bluetooth-fähig. Wenn es nicht unbedingt drahtlos sein muss, kannst du dein Smartphone auch direkt per AUX-Kabel ans Radio anschließen.

Oft lassen sich Handys aber auch per USB mit dem Autoradio verbinden. Ist kein USB-Anschluss vorhanden, kannst du dafür einen AUX-zu-USB-Adapter nutzen.

Bluetooth 5.0 foto 3 | Neotone Online Shop

Kein AUX vorhanden?

Am Autoradio ist auch kein AUX-Eingang zu finden? Dann kannst du einen sogenannten FM-Transmitter einsetzen. Verbinde ihn entweder per Bluetooth oder über die Kopfhörerbuchse mit dem Smartphone. Der Transmitter überträgt die Musik per Radiosignal vom Handy. Stell das Autoradio einfach auf die Frequenz ein, die du zuvor am Transmitter auswählst.

Ähnliche Posts

0 0 votes
Artikelbewertung
Abonnieren Sie
Benachrichtigung über
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen